Wird geladen…
true

Weitere Informationen

Sortieren nach:
1 - 10 von 10 Artikeln

HPE 750 GB PCIe x4 schreibintensive HHHL Special SSD Karte mit digital signierter Firmware

P05021-K21

Was gibt's Neues

  • HPE SSD, schreibintensiv, 750 GB NVMe x4-Lanes, SFF (2,5 Zoll), SCN, 3 Jahre Garantie, digital signierte Firmware.

Hauptmerkmale

Hohe Leistung, hervorragende Zuverlässigkeit und Effizienz für schnellere Geschäftsergebnisse.

Die leistungsstarken, latenzarmen schreibintensiven (WI) HPE NVMe Solid State-Laufwerke eignen sich ideal für den Caching-Tier von Software Defined Storage, Big Data-Analysen, die Verarbeitung von Online-Transaktionen (OLTP), Cloud-Computing, High Performance Computing und künstliche Intelligenz.

Erzielen Sie höhere IOPS und steigern Sie so die Leistung Ihres Rechenzentrums.

Die Datengenauigkeit durch datenpfadübergreifende Fehlerkennung erhalten.

Wählen Sie aus einem breiten Portfolio von erweiterten Lösungen in den unterschiedlichsten Kapazitäten.

Leistungsstarke, latenzarme schreibintensive HPE NVMe-SSDs, M.2 und M.2 Enablement Kits.

HPE erweitert sein SSD-Portfolio weiter durch das Angebot von NVMe U.3 PCIe Gen4 SSDs.

HPE NVMe PCIe Gen4 U.3 SSDs bieten höhere Leistung für Server-Speicherlösungen, um die Herausforderungen leistungsintensiver Workloads besser bewältigen zu können.

HPE NVMe U.3 PCIe Gen4 SSDs sind zu 100 % abwärtskompatibel mit NVMe U.2 SSD Backplanes auf HPE Gen10 Servern.

Schnellerer Datenzugriff für bessere Einblicke mit leistungsstarken, latenzarmen schreibintensiven HPE NVMe-SSDs

Bietet hervorragende Leistung und hohe Beständigkeit – mit 30 täglichen Schreibvorgängen auf dem Laufwerk (DWPD).[2]

Entwickelt für eine ausgewogene Lese- und Schreibleistung in IOPS- und durchsatzbasierten Workloads, die nach geringer Latenz verlangen.

Beschleunigt Anwendungen für schnelles Caching und schnellen Datenspeicher und erhöht somit die Skalierbarkeit pro Server und senkt die Transaktionskosten bei latenzempfindlichen Workloads.

[1] Interne Tests des HPE Labors. Bis zu 3,35 Millionen Teststunden beziehen sich auf eine Kombination aus Testplänen für die Laufwerksqualifikation, insbesondere die HDDQ-Spezifikation zur Lieferantenleistung, die HDDQ-Spezifikation zur Leistung von HPE, die RDT-Spezifikation zur Demonstration der Zuverlässigkeit, die CSI-Spezifikation zum Integrationstest und Pilottest-Anforderungen. Der Test wurde im Mai 2017 durchgeführt.

[2] Basierend auf Tests von Intel (Stand: 24. Juli 2018). Ggf. sind nicht alle allgemein verfügbaren Sicherheits-Updates enthalten.

Microsoft ist eine eingetragene Marke oder Marke der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Alle weiteren genannten Marken von Dritten sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.

*Preise können je nach lokalem Fachhändler variieren.

Wie können wir helfen

Holen Sie sich Tipps, Antworten und Lösungen, wann immer Sie diese benötigen. Für allgemeine Fragen senden Sie uns eine E-Mail an hpestore.quote-request@hpe.com

Maximal vier Artikel können zum Vergleich hinzugefügt werden.