Wird geladen…
true

Weitere Informationen

Was gibt's Neues

  • Einführung von SFF-Gehäusen mit 1 und 2 Steckplätzen für Fabric-Anforderungen der nächsten Generation.
  • Modulare 1HE-Zeilenkarten mit Unterstützung für HPE FlexFabric 59xx Switch-Module.
  • High-Density 100 GbE sowie Unterstützung für 100 GbE MACsec.
  • Unterstützung für vollständige Internet-Routing-Tabellen bei Verwendung von „HF“-Zeilenkarten.
  • Offene, auf Branchenstandards basierende Programmierschnittstellen.

Hauptmerkmale

Moderne, skalierbare und verteilte Architektur

Die HPE FlexFabric 12900E Switch-Serie bietet eine blockierungsfreie, verlustfreie Clos-Architektur mit VOQs sowie große Puffer mit der erforderlichen Flexibilität und Skalierbarkeit für künftige Erweiterungen.

Eine verteilte Architektur mit Trennung von Daten- und Steuerungsebenen bietet eine höhere Fehlertoleranz und erleichtert den kontinuierlichen Betrieb ohne Serviceunterbrechung bei geplanten oder ungeplanten Ereignissen auf Steuerungsebene.

Das moderne Comware-Betriebssystem bietet dank des modularen Designs und der Prozessvielfalt der Hewlett Packard Enterprise Comware v7 Software eine hohe Stabilität, sorgt für unabhängige Prozessüberwachung und ermöglicht die Durchführung von Neustarts, unterstützt erweiterte Wartungsfunktionen.

In-Service Software Upgrade (ISSU) ermöglicht ein Upgrade des gesamten Gehäuses oder einzelner Funktionen oder Prozesse ohne Paketverluste.

Hochleistungs-Switches mit vielfältigen Schnittstellenoptionen

Mit der HPE FlexFabric 12900E Switch-Serie können Sie Layer 2- und 3-Fabrics einrichten, die mit VxLAN-Unterstützung und mit Konvergenzzeiten unter einer Sekunde flexibel, ausfallsicher und skalierbar sind.

1-GbE-, 10-GbE-, 40-GbE- und 100-GbE-Schnittstellenverbindungen mit hoher Dichte bieten bis zu 16 Steckplätze für Schnittstellenmodule für bis zu 768 1-GbE/10-GbE-Anschlüsse, 768 40-GbE-Anschlüsse und 576 100-GbE-Anschlüsse.

Die verteilte, skalierbare Fabric-Architektur ermöglicht den Einsatz von bis zu sechs Fabric-Modulen, die eine Bandbreite von über 43,2 Tbps pro Steckplatz bereitstellen.

Optimiert für das Rechenzentrum der nächsten Generation

Mit der HPE FlexFabric 12900E Switch-Serie können Sie Layer 2-Fabrics einrichten, die dank VxLAN, TRILL und/oder Hewlett Packard Enterprise IRF flexibel, ausfallsicher und skalierbar sind.

Erweiterter HPE Multitenant Device Context (MDC) für Multi-Tenancy, der Ihnen die Möglichkeit bietet, einen physischen Switch in mehrere logische Geräte zu virtualisieren.

Netzwerk- und Speicherkonvergenz mit Unterstützung für Fiber Channel over Ethernet (FCoE) und Data Center Bridging (DCB-)Protokolle, einschließlich IEEE 802.1Qaz Data Center Bridging Exchange (DCBX), Enhanced Transmission Selection (ETS) und IEEE 802.1Qbb Priority Flow Control (PFC).

Auf Großunternehmen zugeschnittene Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit mit Broad Layer 2 und Layers 3-Funktionsumfang

Mit IRF (Intelligent Resilient Fabric) können virtuelle, ausfallsichere Switching-Fabrics erstellt werden, in denen zwei HPE FlexFabric 12900E Switch-Serien als einzelner Layer-2-Switch und Layer-3-Router fungieren, die per Standard-LACP für einen automatischen Lastausgleich und zur Bereitstellung von Hochverfügbarkeit angeschlossen werden.

Die Switch-Serie bietet Hot-Swap-fähige Module, redundante Fabrics mit Lastausgleich, Verwaltung, Stromversorgung und Hochgeschwindigkeits-Lüfterbaugruppen, die gemeinsam optimale Netzwerkleistung und -verfügbarkeit bieten, während zugleich der Netzwerkbetrieb vereinfacht wird.

Umfassende Switching-, Routing- und Service-Provider-Funktionen mit vollen IPv4/IPv6-, ACLs-, QoS-, MPLS/VPLS- und Multicast-Funktionen.

*Preise können je nach lokalem Fachhändler variieren.

WIE KÖNNEN WIR HELFEN

Holen Sie sich Tipps, Antworten und Lösungen, wann immer Sie diese benötigen. Für allgemeine Fragen senden Sie uns eine E-Mail an hpestore.quote-request@hpe.com

Maximal vier Artikel können zum Vergleich hinzugefügt werden.