x

Ich interessiere mich für Leasing über HPEFS.

  • Klicken Sie auf 'Angebot anfordern', um ein Angebot zu erhalten, das die von HPEFS angebotene Finanzierung beinhaltet
  • ODER rufen Sie HPEFS unter +49-69-66805506 an

Geschätzte monatliche Zahlung auf der Grundlage eines 36-monatigen marktgerechten Leasings

Finanzierung und Services werden in bestimmten Ländern von Hewlett-Packard Financial Services Company und ihren Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen (zusammen als HPFSC bezeichnet) angeboten.Kreditgewährung und Ausfertigung der HPFSC Standarddokumentation vorausgesetzt.Die Gebühren und Bedingungen basieren auf der Kreditwürdigkeit des Kunden, der Angebotsart, der Art der Services und/oder des Gerätetyps sowie zugehörigen Optionen. Möglicherweise kommen diese Angebote nicht für alle Kunden in Frage. Nicht alle Services oder Angebote sind in allen Ländern verfügbar. Möglicherweise gelten weitere Einschränkungen. HPFSC behält sich das Recht vor, das Programm jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern oder einzustellen.

Wird geladen…
true

Weitere Informationen

Was gibt's Neues

  • Senken Sie Ihre IT-Kosten durch zählerbasierte Lizenzen, indem Sie Software nur für den Zeitraum erwerben, in dem Sie sie verwenden

Hauptmerkmale

Vereinfachen der Speicherumgebung durch Speichervirtualisierung

Verbinden Sie offene Systeme und Mainframes über einen zentralen Standort mit mehreren Petabyte an Daten, die sich auf nicht identischen Disk Arrays befinden. So können Sie die durch Sie verwaltbare Datenmenge steigern und den Konsolidierungsaufwand in Umgebungen reduzieren, die sich aus vielfältigen Speicher- und Computing-Systemen zusammensetzen.

Nachdem externe Datenträger im HPE P9500 Festplatten-Array bereitgestellt und präsentiert wurden, lässt sich anhand von External Storage die Kapazität dieser Datenträger über den zentralen HPE P9500 Controller und die Managementsoftware so verwalten, als ob es sich um P9500 Datenträger handelt – dadurch vereinfacht sich das Management.

Daten, die im virtualisierten Speicherpool des HPE XP P9000 External Storage enthalten sind, lassen sich transparent und ohne SAN- oder Serverneukonfiguration auf ein anderes Gerät innerhalb des Pools migrieren. Dadurch werden die Flexibilität und die Effizienz gesteigert und gleichzeitig die Auswirkungen auf die Benutzer reduziert.

Verwalten vorhandener, aktueller und zukünftiger Speicherausstattung als eine einzige Ressource

Wenn Sie P9000 External Storage verwenden, um Ihre Disk Arrays mit einem StorageWorks P9500 Disk Array zu verbinden, werden die extern angeschlossenen Disk Arrays wie ein Teil des P9500 Disk Arrays dargestellt. Die Umgebung zur Datensicherung und -wiederherstellung wird folglich vereinfacht, indem ein einziger Sicherungs-Agent für die verschiedenen Festplatten-Arrays zum Einsatz kommt.

Im Wissen, dass eine Verbindung zu HPE Festplatten-Arrays wie denen der MSA-, EVA- und XP-Produktfamilien sowie zu Festplatten-Arrays von IBM, EMC, HDS und SUN möglich ist, können Unternehmen auf die HPE XP External Storage-Software vertrauen.

*Preise können je nach lokalem Fachhändler variieren.

WIE KÖNNEN WIR HELFEN

Holen Sie sich Tipps, Antworten und Lösungen, wann immer Sie diese benötigen. Für allgemeine Fragen senden Sie uns eine E-Mail an hpestore.quote-request@hpe.com

Finden Sie das, was Sie suchen?

Brauchen Sie Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Produkt für Ihr Unternehmen?

Unsere Produktexperten würden sich gerne mit Ihnen unterhalten, um Produkte und Dienstleistungen zu finden, die Ihnen Chancen eröffnen und Ihre geschäftlichen Herausforderungen lösen.

Maximal vier Artikel können zum Vergleich hinzugefügt werden.