Wird geladen…
true

Weitere Informationen

Was gibt's Neues

  • Die neue Riser-Option ermöglicht die Unterstützung von vier GPUs pro Serverknoten und bietet eine beschleunigte Leistung für VDI- (virtuelle Desktop-Infrastruktur), Schulungs- und Inferenz-Workloads.
  • Unterstützt skalierbare Intel Xeon-Prozessoren der neuesten Generation mit hoher Leistung für HPC-Anwendungen
  • Intel® Deep Learning Boost - Vector Neural Network Instruction (VNNI), konfiguriert für die Beschleunigung von tiefem Lernen und KI-Workloads mit einem neuen Satz von Intel Advanced Vector Extension (Intel AVX-512) Instruktionen.
  • Unterstützung für DDR4 mit 2933 MT/s (1 DIMM per channel (DPC) höherer Frequenz sowie größere Kapazität mit 128 GB SmartMemory.
  • Unterstützung für separate Intel Arria 10 FPGA

Hauptmerkmale

Data Center Optimization einschließlich Beschleunigung durch GPU-Unterstützung (Graphic Processing)

Der HPE ProLiant XL190r Gen10-Server liefert das Äquivalent von zwei 1U-Servern in einem 2U-Chassis.

Umfassende Verwaltbarkeit wird durch Tools wie HPE iLO 5-Management, HPE Apollo Platform Manager und HPE Insight Cluster Management Utility (CMU) ermöglicht.

Unterstützung von bis zu vier GPUs pro Serverknoten für eine Leistungssteigerung von bis zu 100 % bei Schulungs-, Inferenz- und VDI-Workloads.[1]

Umfassende Serversicherheit

Jeder HPE ProLiant XL190r Gen10-Server wird mit HPE iLO 5-Management für Sicherheit auf Firmware-Ebene durch „Silicon Root of Trust“ geliefert.

Sicherheit auf Ebene der Commercial National Security Algorithms (CNSA) bietet den branchenweit höchsten Grad an Sicherheit.

Secure Recovery bietet die rasche Wiederherstellung kritischer Firmware auf den letzten bekannten fehlerfreien Zustand bei Erkennung von kompromittierter Firmware.

Firmware Runtime Validation durchsucht während der Laufzeit regelmäßig wichtige Firmware nach kompromittiertem Code und sendet Warnungen, wenn kompromittierter Code erkannt wird.

Flexible Scale-Out-Architektur

HPE ProLiant XL190r Gen10-Server und HPE ProLiant XL170r Gen10-Server können gemischt und im HPE Apollo 2000 Gen10-System aufeinander abgestimmt werden.

Bietet Speicher- und E/A-Flexibilität durch Laufwerkszuordnung für optimierte Speicherzuweisung.

Größenangepasste Skalierung ermöglicht es, klein zu beginnen und mit dem expandierenden Unternehmen zu wachsen.

[1] Benchmarking basierend auf internen Ergebnissen von HPE im Vergleich zu HPE ProLiant XL190r-Konfigurationen mit 2 & 4 GPU. Hewlett Packard Enterprise Labs, Houston, Texas, Oktober 2019.

Intel und Intel Xeon sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern. Alle genannten Marken von Dritten sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.

*Preise können je nach lokalem Fachhändler variieren.

Wie können wir helfen

Holen Sie sich Tipps, Antworten und Lösungen, wann immer Sie diese benötigen. Für allgemeine Fragen senden Sie uns eine E-Mail an hpestore.quote-request@hpe.com

Maximal vier Artikel können zum Vergleich hinzugefügt werden.