Wird geladen…
true

Weitere Informationen

Was gibt's Neues

  • Unterstützung für HPE OneView 5.2.
  • Unterstützung für HPE Primera 4.1 und 3PAR OS 3.3.1 MUS.
  • Das HPE Customer Support Tool sammelt Protokolle und andere Informationen für eine einfachere Fehlerbehebung durch den HPE Support.

Hauptmerkmale

Unterstützung für System Center Operations Manager (SCOM)

HPE OneView für Microsoft System Center überwacht und verwaltet den Hardwarestatus proaktiv und reagiert intelligent auf Hardware-Ereignisse in HPE Synergy Infrastructure, HPE ProLiant Servern, Enclosures, HPE Virtual Connect und HPE Storage.

Verwenden Sie HPE OneView für Microsoft System Center, um den Status von HPE ProLiant und HPE Synergy-Servern zu überwachen, ohne betriebssystembasierte SNMP-Agents oder WBEM-Provider laden zu müssen.

Das HPE Speichermanagement Paket für SCOM ermöglicht die Überwachung und Verwaltung der Hewlett Packard Enterprise Speicher hinsichtlich Ereignissen und Warnmeldungen, Kapazitäts- und Status-Dashboards sowie der detaillierten virtuellen Infrastruktur.

Rufen Sie konsolidierte Statusinformationen für HPE ProLiant für Microsoft Azure Stack Cluster auf.

HPE OneView für Microsoft System Center ist vollständig in die System Center-Konsolen integriert, sodass ein Tool weniger erlernt und verwaltet werden muss.

Unterstützung für System Center Virtual Machine Manager (SCVMM)

HPE OneView für Microsoft System Center ermöglicht eine durchgängige Darstellung der Fabric für virtualisierte Umgebungen mithilfe von HPE Synergy oder HPE Virtual Connect. Damit können alle Komponenten von den virtuellen Maschinen (VMs) bis zu Informationen über die Netzwerkkonfiguration angezeigt werden.

Erlaubt eine bessere Bereitstellung über HPE OneView Serverprofile, mit denen Microsoft Hyper-V®-Hosts einheitlich und zuverlässig bereitgestellt werden können – einschließlich der Konfiguration von Windows®- Netzwerkfunktionen, HPE Virtual Connect und gemeinsam genutztem SAN-Speicher.

Sorgt für Einheitlichkeit und verbesserte Produktivzeit über vereinfachte Treiber- und Firmware-Updates mittels eines rotierenden, automatisierten Workflows für Microsoft Hyper-V-Cluster unter Verwendung des HPE ProLiant Update-Katalogs.

Automatisiert die Verwaltung der Hewlett Packard Enterprise Speicher über SMI-S und bietet eine integrierte Ansicht der VMs und zugehörigen Speicherressourcen, einschließlich der gesamten End-to-End-Beziehungen zwischen VMs und Speicher mit kontextabhängigen detaillierten Informationen für Volumes und den zugehörigen Business-Kopien.

Vereinfachte Integration mit Software-Defined Storage durch Umwandlung vorhandener Serverkapazität in virtuellen Speicher mithilfe des integrierten HPE StoreVirtual VSA-Assistenten für die Bereitstellung von Microsoft Hyper-V-Hosts und -Clustern.

Unterstützung für System Center Configuration Manager (SCCM)

Mit vereinfachten Windows-Updates für Treiber und Firmware mithilfe des HPE ProLiant Update-Katalogs wird die Einheitlichkeit sichergestellt und die Verfügbarkeit erhöht.

Microsoft und Windows sind eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Alle weiteren Marken sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.

*Preise können je nach lokalem Fachhändler variieren.

Wie können wir helfen

Holen Sie sich Tipps, Antworten und Lösungen, wann immer Sie diese benötigen. Für allgemeine Fragen senden Sie uns eine E-Mail an hpestore.quote-request@hpe.com

Maximal vier Artikel können zum Vergleich hinzugefügt werden.