Wird geladen…
true

Weitere Informationen

Sortieren nach:
1 - 4 von 4 Artikeln
Brocade Fibre Channel SAN-Switch-Modul für HPE Synergy mit 16 Gbit und 12 Anschlüssen

Brocade Fibre Channel SAN-Switch-Modul für HPE Synergy mit 16 Gbit und 12 Anschlüssen

Brocade Fibre Channel SAN-Switch-Modul für HPE Synergy mit 16 Gbit und 12 Anschlüssen

K2Q83A

Brocade Fibre Channel SAN-Switch-Modul für HPE Synergy mit 16 Gbit und 12 Anschlüssen

Brocade Fibre Channel SAN-Switch-Modul für HPE Synergy mit 16 Gbit und 12 Anschlüssen

K2Q83B

Brocade Fibre Channel SAN-Switch-Modul für HPE Synergy mit 16 Gbit und 24 Anschlüssen

Brocade Fibre Channel SAN-Switch-Modul für HPE Synergy mit 16 Gbit und 24 Anschlüssen

K2Q84B

Brocade Power Pack+ Fibre Channel SAN-Switch-Modul für HPE Synergy mit 16 Gbit und 24 Anschlüssen

Brocade Power Pack+ Fibre Channel SAN-Switch-Modul für HPE Synergy mit 16 Gbit und 24 Anschlüssen

K2Q86B

Was gibt's Neues

  • Neues integriertes, hochleistungsfähiges Fibre Channel-Switch-Modul mit 16 Gbit/s für HPE Synergy Frame
  • 12 interne Downlink-Serveranschlüsse, bis zu 8 externe (SFP+) Uplink-Anschlüsse und 4 externe (QSFP) Uplink-Anschlüsse
  • Die 4x 16 QSFP FC-Anschlüsse können als zusätzliche FC-Anschlüsse mit 16 Gbit/s, FC-Uplinks mit 64 Gbit/s oder ISL-Trunks mit FC-Anschlüssen mit bis zu 128 Gbit/s verwendet werden
  • Unterstützung interner Anschlüsse für HPE Synergy 3830C Fibre Channel-Hostbusadapter mit 16 Gbit/s
  • Unterstützung interner Anschlüsse für HPE Synergy 3530C Fibre Channel-Hostbusadapter mit 16 Gbit/s
  • Unterstützung für bis zu 6 FC-Switch-Module pro HPE Synergy Frame

Hauptmerkmale

Ermöglicht die Konsolidierung von Rechenzentren sowie Kosteneinsparungen durch Design und Leistung auf dem neuesten Stand der Technik

Das Brocade FC-SAN-Switch-Modul mit 16 Gbit für HPE Synergy ermöglicht die Konsolidierung von Rechenzentren mit dem HPE Synergy Frame durch modernstes Design ohne zusätzlichen Platzbedarf und senkt die Kosten durch gemeinsame Stromversorgung und Kühlung, weniger Kabel und SFPs sowie Platzersparnis.

Ermöglicht die Unterstützung virtualisierter Umgebungen durch die branchenführende herkömmliche Fibre Channel-Switch-Leistung mit 16 Gbit/s. Interne und externe Anschlüsse erkennen automatisch Komponenten mit geringer Bandbreite (4, 8 oder 16 Gbit/s für externe Anschlüsse) und bieten so Flexibilität und Investitionsschutz.

Unterstützung für bis zu vier QSFPs mit 16 Gbit/s, die als zusätzliche FC-Anschlüsse mit 16 Gbit/s, FC ISL-Hochgeschwindigkeitsanschlüsse mit 64 Gbit/s zwischen Switch-Modulen oder als Teil eines Trunk-Anschlusses mit 128 Gbit/s für einen Director der B-Serie verwendet werden können.

Access Gateway-Modus – nutzt N_Port ID-Virtualisierung (NPIV), einen ANSI T11-Standard, der die Interoperabilität mit anderen SAN-Fabrics ermöglicht. So erübrigen sich Änderungen an der Domäne und die SAN-Skalierbarkeit wird verbessert.

Ist die Grundlage für die Virtualisierung von Systemen mit hoher Dichte und die Performance von E/A-intensiven Workloads für FC in HPE Synergy

Das Brocade Fibre-Channel-Switch-Modul für HPE Synergy mit 16 Gbit bietet eine Non-Blocking-Architektur, die bis zu 384 Gbit/s aggregierte Bandbreite für Geräte unterstützt.

Unterstützt mehrere Trunks. Die maximale Größe der Trunks beträgt bis zu 8 FC-Anschlüsse oder bis zu 2 QSFP-Anschlüsse mit bis zu 128 Gbit/s stabilem Durchsatz pro Trunkgruppe. Das Trunking der SAN-Ports mit HPE B-Serie Switches bietet eine Lösung mit großer Bandbreite und senkt gleichzeitig die Kosten durch weniger SFPs und Kabel.

Ermöglicht Unternehmen, Datenflüsse besser zu verwalten und Service Level Agreements einzuhalten, während gleichzeitig die optimale Anwendungsleistung in virtuellen Umgebungen mit neuen Adaptive Networking Services erhalten bleibt, z. B. Adaptive Fabric Quality of Service, Traffic Isolation und Ingress Rate Limiting.

Vereinfacht das Rechenzentrumsmanagement durch Integration in Managementplattformen und -tools

Das Brocade SAN-Switch-Modul für HPE Synergy mit 16 Gbit lässt sich mit HPE OneView, Storage Operations Orchestration Manager, Brocade BNA und Fabric Vision kombinieren.

Die leistungsstarke integrierte SAN-Überwachung sorgt zusammen mit Diagnose-Tools für eine einfachere Verwaltung, höhere Verfügbarkeit und niedrigere Kosten. Dies ermöglicht transparente Einblicke in alle SANs mit umfassenden Analysen, die Ihr SAN kontinuierlich optimieren. Verfügbar im Power Pack+-Modell oder als Upgrade-Option.

Nutzt die vorhandenen Management- und Überwachungstools der HPE B-Serie.

Ermöglicht die Verwendung von Schnittstellen gemäß Industriestandard, um Managementfunktionen in andere Anwendungen zu integrieren.

*Preise können je nach lokalem Fachhändler variieren.

Wie können wir helfen

Holen Sie sich Tipps, Antworten und Lösungen, wann immer Sie diese benötigen. Für allgemeine Fragen senden Sie uns eine E-Mail an hpestore.quote-request@hpe.com

Maximal vier Artikel können zum Vergleich hinzugefügt werden.